Die erste Beteiligungsveranstaltung zur Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes und zur Schaffung neuer Wegebeziehungen fand am 10. Mai 2017 im Treffpunkt Altstadt statt. Zu der Veranstaltung eingeladen haben das Stadtteilbüro „Wir machen MITte“ zusammen mit der Stadt Dorsten. Insgesamt sind etwa 40 Gäste dieser Einladung gefolgt.

Die Gastgeber bewerten die Veranstaltung als gelungen. Die Teilnehmer waren an den einleitenden Ausführungen der Stadt Dorsten sehr interessiert und fragten bereits während der Vorträge rege nach. Insbesondere zu den Planungs- und Umbauvorhaben der DB AG und den damit verbundenen Auswirkungen auf den Bahn- und Busbetrieb hatten die Anwesenden zahlreiche Fragen, die von den Vortragenden beantwortet worden sind und in den weiteren Prozess aufgenommen werden.

Während der gemeinsamen Vor-Ort-Begehung des Bahnhofsumfeldes ist in zwei Gruppen sehr konstruktiv und lebhaft diskutiert worden. Gemeinsam entwickelten die Bürger zahlreiche Ideen und Vorschläge zu der Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes und der Rad- und Wegeverbindung, die von dem in Zukunft beauftragten Planungsbüro innerhalb der Entwurfsarbeit berücksichtigt und aufgenommen werden sollen. Dabei lobte eine Vielzahl der Anwesenden die frühzeitige und aktive Einbindung von Bürgern. Zukünftig wird jedoch bei Veranstaltungen im Freien darauf geachtet werden, die Teilnehmer in etwa gleichgroße Personengruppen aufzuteilen, um den Austausch und die Kommunikation untereinander zu verbessern.

Die Dokumentation der Veranstaltung können Sie hier abrufen.