Stadtkrone Umgestaltung des Freizeitparks Maria-Lindenhof

Das Projekt “Stadtkrone” basiert auf einem künstlerischen Konzept des Labels FREITAUBE, das mit der “Anstiftung zur Stadtentdeckung 2013” gemeinsam mit dem Jüdischen Museum Westfalen und dem “LippePolderPark” 2015 gemeinsam mit der Rotterdamer Künstlergruppe Het Observatorium sowie dem jungen Team von Schaukelbaum in Dorsten frank und frei zwei künstlerische Module entfaltete, die in der Wahrnehmung verschüttete Teile der Stadt zum temporären Sehnsuchtsraum für jedermann transformierten. Eine Welle der Entdeckerfreude, Zuwendung und Weiterführungslust greift seither unter den Bürgern Raum.
Dorsten befindet sich heute so gesehen in einer historisch-kulturellen Ausnahmesituation.
Seite an Seite mit dem jungen visionären Bürgermeister formiert sich seither eine neue gesellschaftliche Phalanx an Stadtliebhabern, die ihresgleichen sucht. Die “Stadtkrone Dorsten” ist konzeptionell die absolut authentische Folge dieser Entwicklung. Hier vereint sich die immense Energie junger Kreativer und Kunstschaffender aus Dorsten und halb Europa mit dem Knowhow alter Kulturhasen, die in Dorsten leben oder dorthin zurückgekehrt sind und nimmt dabei ein lustvolles Gros an Bürgerinnen und Bürgern mit, deren agile Fragen frischen Alternativen zu altgedienten Handlungsmustern gelten.
Gemeinsames friedliches Sein,
lustvoll gelebte gesellschaftliche Verantwortung,
Gestaltqualität als Lebensmodell,
das ist das Fundament der Stadtkrone,
am 17. November ist es zum Auftakt die einfache hölzerne Plattform der Sehnsucht, die wir um 20 Uhr symbolisch im Schnittpunkt von Lippe und Kanal eröffnen: von hier weitet sich der Stadtraum “Maria Lindenhof” bis in das Jahr 2019 und kehrt währenddessen und schlussendlich Kraft miteinander zelebrierter kultureller Entdeckerfreude als Kulturkompetenz in die Herzen der Menschen zurück. Wenn die Menschen beginnen, ihren Raum anspruchsvoll und in liebevoller Zuwendung zu besetzen, kann eine Stadt nur profitieren.
Inhaltliche Wertigkeit ist unermesslicher Reichtum. Ein Anfang ist immer ein Anfang. Und Qualität ist nicht korrumpierbar.

“Mit PolderPark haben wir einen Stadtpark auf Zeit wie einen Traum gelebt. Mit der Stadtkrone haben wir die Chance auf einen Stadtpark für die Ewigkeit.
Die Stadtkrone meint lustvolle Gemeinschaft im Herzen von Dorsten. Wir sind die Juwelen und beleben die alte vergessene grüne Insel zwischen Lippe und Kanal. Der Park des 21. Jahrhunderts ist nicht zuerst eine Frage von Gestalt, sondern von Sein.

Hereinspaziert!”

Marion Taube, Anstifterin und Kuratorin