Dieses Projekt wird gefördert und unterstützt durch

Umbau und Umnutzung des denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes und des Bahnhofsumfeldes Soziales Miteinander

Das Bahnhofsgebäude in der Innenstadt von Dorsten wird bis 2022 mit Fördergeldern aus dem Programm „Wir machen MITte –Dorsten 2020“ umfassend saniert und wieder nutzbar gemacht. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern hat die Stadt Dorsten 2016 ein Nutzerkonzept entwickelt. Der Umbau des Gebäudes zum „Bürgerbahnhof Dorsten“ in den Jahren 2020 bis 2022 erfolgt parallel zur vollständigen Aufwertung des Bahnhofsumfeldes durch die Stadt Dorsten. Zuvor hat bereits die Deutsche Bahn ihre Gleisanlagen und Bahnsteige erneuert.

Die Erneuerung von Gebäude und Bahnhofsumfeld bilden zusammen das größte Projekt in der Aufwertung der Dorstener Innenstadt. Die hohe Bedeutung ergibt sich zum einen aus der historischen Wertschätzung für das Gebäude an dieser Stelle in Dorsten, zum anderen aus der Wichtigkeit der Lage im Stadtgefüge für die unterschiedlichen Wegeverbindungen und Verkehrsflüsse. Neben der zu erwartenden starken Verbesserungen der Funktionen wird auch die gestalterische Aufwertung des gesamten Bahnhofsumfeldes eine große Wirksamkeit entfalten.

In den unten stehenden Textfeldern erfahren Sie viele weitere Details zur Erneuerung des Bahnhofs Dorsten.

Zeitraum: Nutzungskonzept und Planung 2016; Umsetzung ab 2020
Gesamtkosten: 4.370.000 EUR