Dieses Projekt wird gefördert und unterstützt durch

Stadtbildplan und Gestaltungshandbuch Stadtgestaltung

Die Dorstener Innenstadt ist nicht nur die historische Keimzelle der Stadt, sondern auch das Zentrum von Einzelhandel und Gastronomie, dient als Wohnort und Treffpunkt und ist darüber hinaus Platz für Veranstaltungen und Feste. Die gestalterische Qualität der Innenstadt ist entscheidend für die Lebens-, Einkaufs- und Wohnqualität sowie für die Identifikation der Dorstener mit ihrer Stadt. Um die Anziehungskraft weiter auszubauen und die Attraktivität der Innenstadt für Bewohner und Gäste zu stärken, ist es allerdings nötig, vorhandene Qualitäten zu bewahren und gestalterische Mängel zu beseitigen.

Daher gibt es aktuell und in Zukunft zahlreiche Veränderungen im öffentlichen Raum, wie die Umgestaltung der Fußgängerzone in der Altstadt oder Umgestaltungsmaßnahmen im Rahmen des Hof- und Fassadenprogramms. Diese bedürfen eines einheitlichen gestalterischen Leitfadens, um den Identifikationswert und die Aufenthaltsqualität in der Altstadt und darüber hinaus nachhaltig sicherzustellen. Dieser wurde in Form von Stadtbildplan und Gestaltungshandbuch erarbeitet.

Der Stadtbildplan befasst sich vor allem mit der historischen Entwicklung der Dorstener Innenstadt bis heute und den verschiedenen Strukturen, die das Stadtbild prägen. Darauf aufbauend dient das Gestaltungshandbuch als Grundlage für zukünftige Um- und Neubauvorhaben und gibt Hinweise zur Fassadengestaltung, der Anordnung und Ausgestaltung von Werbeanlagen oder zum Umgang mit Einfriedungen und technischen Anlagen.

Zeitraum: 2017 – 2018